Login

Anno Media

Statistik

Besucher heute210
Besucher gestern265
Insgesamt862335

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Partner

 

seizewell.de

 

/theelderscrolls.info

 

spielefanpages.de

 

games-blog.de

 

Anno 1404 - Kampagne Kapitel VIII - Säulen der Gerechtigkeit

 

 

Hauptaufgaben

Nebenaufgaben

 

 

Aufbauwettstreit

 

Zu Beginn des letzten Kapitels segeln wir mit Lord Northburgh gen Heimat, wo wir entsetzt feststellen müssen, dass unsere Stadt Falkenstein (aus den ersten Kapiteln) von Kardinal Lucius zerstört wurde. Auch Domstadt musste erhebliche Verluste hinnehmen.

Nach dem "Intro" überschreibt uns Northburgh seine Siedlung Domstadt. Er erwartet von uns, dass wir den Kaiserdom fertigstellen, bevor es Kardinal Lucius tut. Denn dann hätte er die Macht der Kirche auf seiner Seite und könnte den Kreuzzug doch noch beginnen.

Wir spielen also gegen die Zeit. Den zweiten Bauabschnitt des Kaiserdoms (die Gerüste) wird Lucius in 90 Minuten fertigstellen, wie uns der Countdown links oben im Bildschirm anzeigt. Und das sollte mehr als genug sein, um selbst fertig zu werden.

Zuerst setzen wir die Spielgeschwindigkeit auf "Langsam", damit wir nicht hetzen müssen. Danach reaktivieren wir die Produktionsgebäude im Osten von Domstadt (Nebenauftrag "Nachschubprobleme").
Um den Bau des Kaiserdoms zu beschleunigen besorgen wir uns gleich zu Beginn einen Baumeister von Al Zahir (Nebenauftrag "Verschollen auf See"). Ist dieser im Kontor von Domstadt gesockelt sparen wir 60% an Baukosten und Bauzeit.
Nun starten wir mit dem Bau des Kaiserdoms!

Danach besorgen wir uns noch ein weiteres mächtiges Item: Das "Senkblei der Vollkommenheit". Um das zu bekommen, müssen wir 2 Aufträge für Marie erledigen (Nebenaufträge "Freundschaftsdienst" und "Weitere Hilfsgüter"). Das Senkblei sockeln wir ebenfalls im Kontor von Domstadt, wodurch die Unterhaltskosten des Kaiserdoms um 50% reduziert werden. Stoppen wir die Produktion liegen sie sogar bei 0 Gold!

Als nächstes kümmern wir uns um unsere Stadt und bauen sie weiter aus. Mit Hilfe von Senkblei, Steuererhöhungen und Ausbau von Domstadt sollte unsere Bilanz langsam immer besser aussehen. Beim Ausbau der Siedlung sperren wir die Aufstiegsrechte, nicht dass uns das Baumaterial für den Kaiserdom zur Neige geht.
Um unsere Bilanz weiter aufzubessern setzen wir nach erfolgtem Ausbau (ca. 1300 Patrizier und 1000 Bürger sollten es sein) die Steuern in den gelben Bereich.

So langsam sollte sich der Bau der Gerüste dem Ende zuneigen und wir haben noch massig Zeit, die wir nutzen sollten. Wir stellen den Bau kurz vor Fertigstellung ein. Erst kutz vor dem Ablauf des Countdowns stellen wir den Bauabschnitt fertig.

Was machen wir mit der Zeit? Wir erweitern unsere Siedlung um einige Betriebe: Brotproduktion, Mosthöfe, Hanffelder, Webstube, Seilerei und eine Waffenschmiede. Diese Waren brauchen wir für spätere Aufträge!
5 Steinmetzhütten sollten wir auch in Besitz haben, um für die nächste Bauphase gewappnet zu sein (Nebenauftrag "Mauern für die Ewigkeit").

Sollte noch Zeit übrig sein, können wir Richards Auftrag, 200 Adlige in Domstadt anzusiedeln, erledigen ("Rückkehr des Adels"). Ihr habt aber (fast) alle Zeit der Welt dafür.

Ist der erste Bauabschnitt fertiggestellt, geht es an den nächsten. Und wieder haben wir 90 Minuten Zeit. Die brauchen wir aber nicht, denn wir holen uns gleich am Anfang den nächsten Baumeister von Al Zahir ("Der Überfall"). Wir müssen ihm nur 20t Brot und 20t Leinenkutten bringen. Idealerweise schicken wir unser Schiff schon vorher zu Al Zahir. Dann können wir gleich zu Beginn des nächsten Abschnitts den Baumeister in Empfang nehmen.

Ist der Baumeister in Domstadt setzen wir den Bau des Kaiserdoms fort. Danach sollten wir mit der Glasproduktion beginnen, um später genügend für den letzten Bauabschnitt zu haben. Wir erhalten passend dazu auch kurz darauf einen Nebenauftrag von Lord Northburgh: "Wir brauchen Glas".

 

Unsere Glasproduktion

 

Vorher müssen wir für ihn aber Spione von Lucius aus Domstadt vertreiben ("Spione gesichtet"). Diesen Auftrag erhalten wir ab jetzt immer wieder bis zur kompletten Fertigstellung des Kaiserdoms.
Zwischendurch erledigen wir für Marie d'Artois einen Auftrag ("Vermisst"), in dem wir ein Item zur Erhöhung der Glasproduktion erhalten.

 

Produktionsstop

 

Nach 20-30 Minuten stellen wir wieder kurz vor der Vollendung des Bauabschnitts die Produktion des Kaiserdoms ein. Die verbleibende Zeit nutzen wir für die Produktion von Glas und die Erledigung von weiteren Nebenaufträgen von Marie ("Das letzte Aufgebot I" und "Das letzte Aufgebot II").

In weiser Voraussicht schicken wir ein Schiff mit 10t Eisenerz und 15t Papier zu unserer Orient-Siedlung. Die Waren werden wir bald sehr schnell brauchen. Das Papier sollte ja mittlerweile produziert werden, um die Adligen nach Domstadt zu locken.

Kurz vor Ablauf des Countdowns stellen wir den aktuellen Bauabschnitt fertig, worauf der letzte startet. Daraufhin meldet sich Al Zahir zu Wort ("Protest von oberster Stelle"). Er ist erzürnt, dass der Kardinal die Akademie der Weisen für seine dunklen Machenschaften missbraucht. Er hat aber schon einen Plan: Wir sollen zu ihm kommen und eine Schatulle in Empfang nehmen. Diese sollen wir dann Ibn al Hakim übergeben. Leider ist die Insel von Lucius besetzt, weshalb wir nicht einfach dort hinsegeln können. Hilfe erhalten wir hier von Karim aus der Karawanserei auf unserer Orient-Siedlung (Auftrag erhalten wir, sobald wir nah genug an Lucius' Kontor sind).
Karim bietet uns 1 Flagge, die der von Lucius' Schiffen zum Verwechseln ähnelt. Dafür möchte er aber 2.000 Goldmünzen und 15t Papier haben. Gut, dass wir das Papier schon auf Lager haben. So sparen wir einiges an Zeit.

Wir übergeben ihm Gold und Papier und erhalten wie versprochen die Flagge, die wir auf unserem Schiff sockeln (sockeln reicht aus). Nun können wir getarnt Lucius' Kontor ansteuern.

Der Kardinal fällt auf den Trick herein und übergibt Hakim die Schatulle, die kurz darauf einen verheerenden Sandsturm auslöst, der die Gebäude von Lucius auf der Insel vernichtet. Natürlich wittert Lucius den Verrat und sinnt nach Rache.

 

Lucius wurde vertrieben

 

HINWEIS:
Haben wir Lucius von der Insel vertrieben erhalten wir einen Zeitbonus. Durch die Schwächung braucht der Kardinal länger für die Fertigstellung seines Kaiserdoms.

Es dauert auch nicht lange und Lucius' Rache bricht über uns herein: Er vergiftet die Bevölkerung von Domstadt mit jenem Gift, das auch schon den Kaiser dahinraffen sollte. Aber Rettung ist in Sicht: Karim hat gute Beziehungen zur Hexe Hekata und bietet uns ein Gegengift ("Wider dem Schwarzen Tod) an. Er fordert dafür nur 10t Eisenerz, die wir ja schon im Kontor haben.

 

Das Volk wurde vergiftet

 

Mit der "Essenz des Lebens" eilen wir sofort nach Domstadt. Das Gift ist dermaßen aggressiv, dass die Bevölkerung in Massen stirbt. Die noch Lebenden beginnen bereits mit einem Aufstand. WIr müssen also sehr schnell reagieren.
Ist das Gegegift im Kontor gesockelt, ist die Pandemie beendet und die Bevölerung erholt sich. Damit die Häuser wieder gefüllt werden müssen wir die Steuern kurzzeitig in den grünen Bereich setzen.

Danach besiedeln wir ehemalige Mandel-Insel von Lucius und verbinden die Akademie der Weisen mit einer Straße. Dafür erhalten wir das "Foliant der Architektur", welches Baukosten und Bauzeitdes Doms reduzieren. Dieses Item bringen wir sofort nach Domstadt. Das Gegengift können wir jetzt getrost aus dem Sockel entfernen (falls kein Slot mehr frei ist).

Jetzt sind wir bereit für die Fertigstellung des Kaiserdoms und beginnen mit dem Bau! Durch den Zeitbonus sollten wir noch ca. 90 Minuten für die Fertigstellung haben. Mehr gibt es erstmal auch nicht zu tun (bis auf die ständigen Spionage-Aufträge). Also heißt es warten, warten, warten.

 

Der Dombau schreitet voran

 

Nach Fertigstellung des Kaiserdoms trifft der Kaiser ein und übergibt uns seine Flotte. Lucius ist bereits in Angriffsformation gegangen, um uns zu vernichten. Von Marie erhalten wir noch einige kleine Kriegsschiffe als Unterstützung.
Der Befehl des Kaisers ist eindeutig: Vernichte die feindliche Flotte (13 Schiffe) und stelle den Verräter!

Zuerst teilen wir die Flotte in 2 Verbände. Den ersten entsenden wir zu Maries Kontor. Dort wird die erste Angriffswelle von Lucius versuchen Maries Handelsschiffe zu versenken ("Schützenhilfe"). Wir werden das verhindern!

Den zweiten Flottenverband schicken wir zu Al Zahir, wo 2 Feindschiffe versuchen werden, die Schiffe des Großwesirs anzugreifen ("Vergeltung"). Nur werden sie von uns aufgehalten.

Anschließend vereinen wir alle unsere Kriegsschiffe und versenken die Hauptflotte von Kardinal Lucius, die in den Gewässern bereits nach Opfern sucht.

 

Die feindliche Flotte

 

Sind alle 13 Schiffe versenkt meldet sich der Kaiser wieder: Der Kardinal ist geflohen und versteckt sich bei einem Riff nahe Tückingen. Wir sollen ihn gefangennehmen und zum Flaggschiff des Kaisers nach Domstadt bringen.

Der Kardinal ist in der Falle

 

Die Eskorte von 2 kleinen Kriegsschiffen flüchtet beim Anblick unserer Flotte. Einzig Lucius setzt sich mit seinem Flaggschiff zur Wehr. Ein paar Salven später treibt er hilflos zwischen den Resten seines Schiffes. Wir sammeln ihn ein und übergeben ihn dem Kaiser.

Herlichen Glückwunsch! Wir haben die Kampagne erfolgreich abgeschlossen!

Für den Abschluss der Kampagne erhalten wir den Titel "Retter des Reiches"
Haben wir alle Nebenmissionen erledigt bekommen wir zusätzlich den Titel "Wächter des Reiches"

 

Nachschubprobleme

 

Den ersten Nebenauftrag erhalten wir gleich zum Spielstart von Richard. Wir müssen 7 Produktionsstätten reaktivieren:

4 Holzfällerhütten (Bäume anpflanzen)
1 Köhlerhütte (Bäume anpflanzen)
1 Steinmetzhütte (Ressourcen auffrischen)
1 Eisenmine (Ressourcen auffrischen)

Ist das geschafft gibt es 10 Ruhm!

 

Werkzeug benötigt

 

Nach der Reaktivierung der Betriebe rät uns Lord Northburgh insgesamt 5 Werkzeugschmieden in Betrieb zu nehmen. Diese sollen den enormen Werkzeugbedarf des Kaiserdoms stillen.
Auf unserer Hauptinsel können wir insgesamt 2 Eisenminen und damit 4 Werkzeugschmieden errichten. Unsere Bierinsel im Norden bietet aber ausreichend Eisenerzvorkommen. Das Eisenerz transportieren wir dann mit Hilfe der schon bestehenden Handelsroute nach Domstadt. Dort werden dann alle benötigten Betriebe: 2 Köhlerhütten, 3 Eisenschmelzen, 5 Werkzeugschmieden

Laufen alle Schmieden (mindestens 50% Produktivität) erhalten wir 15 Ruhm!

 

Verschollen auf See

 

Diesen Auftrag erhalten wir nach einem erneuten Besuch bei Al Zahir. Wir sollen 3 Schiffbrüchige retten und zum Großwesir bringen. Aös Belohnung gibt es 10 Ruhm und 1 Orientalischen Baumeister.

Der Orientalische Baumeister hilft uns enorm beim Dombau, der er senkt die Bauzeit und Baukosten um je 60%!

 

Spione gesichtet

 

Zwischendurch meldet sich immer mal wieder Lord Northburgh zu Wort: Er berichtet von Spionen in Domstadt und wir sollen sie enttarnen. Diesen Auftrag erhalten wir bis zur kompletten Fertigstellung des Kaiserdoms. Was sich ändert sind nur die Siegbedingungen: Zuerst sind es 2 Spione die innerhalb von 4 Minuten gefunden werden müssen. Später werden es sogar 8, für die wir dann nur 1 Minute Zeit haben. Mit zwei Tips ist aber jeder dieser Aufträge ohne Probleme schaffbar:

1. Setzt die Spielgeschwindigkeit auf "Langsam", um Zeit zu gewinnen!
2. Die Spione halten sich IMMER rund um die Dombaustelle auf!

 

Freundschaftsdienst

 

Wir besuchen Marie d'Artois, die uns sofort um Hilfe bittet: Auch ihre Siedlung blieb von Lucius nicht verschont. Für den Wiederaufbau benötigt sie 30t Holz und 15t Werkzeug. Liefern wir die Waren erhalten wir 5 Ruhm und einen Folgeauftrag!

 

Weitere Hilfsgüter / Lucius' Auge

 

Diesmal bittet uns Marie um 20t Fisch und 40t Leinenkutten. Vor der Lieferung warnt uns Marie aber, ihren Hafen anzulaufen. Sie hat herausgefunden, dass 5 Spione von Lucius in ihrer Siedlung aufgetaucht sind. Und die müssen wir vorher ausfindig machen, damit der Kardinal nicht von den Geschäften zwischen Marie und uns erfährt.
Die Siedlung von Marie ist sehr überschaubar und die Spione sind schnell dingfest gemacht. Anschließend liefern wir die Hilfsgüter ab.

Aös Belohnung erhalten wir das "Senkblei der Vollkommenheit", das, sobald es im Kontor von Domstadt gesockelt ist, die Unterhaltskosten des Kaiserdoms um 50% reduziert.

 

Mauern für die Ewigkeit

 

Diesen Auftrag erhalten wir automatisch von Lord Northburgh. Er bittet uns 5 Steinmetzhütten zu errichten, um ausreichend Steine für den Dombau produzieren zu können. Auf unserer Hauptinsel können wir 2 bauen, die restlichen 3 errichten wir auf der Bierinsel im Norden. Laufen alle Steinmetzhütten mit mindestens 50% Produktivität erhalten wir 15 Ruhm!

 

Die Rückkehr des Adels

 

Lord Northbugh bietet diesen Auftrag automatisch an. Er würde es begrüßen, wenn wieder Adlige in Domstadt sesshaft werden würden. So wie in alten Glanzzeiten. 200 Adlige reichen ihm schon aus.
Die benötigten Waren für den Aufstieg sind Lederwämser und Bücher. Auf unserer Bierinsel im Nordenhaben wir Flussbauplätze und Solevorkommen. Ideal also für Gerberei, Papiermühle und Salz-Produktion. Um das Indigo für die Bücher anbauen zu können, müssen wir eine weitere Orientinsel besiedeln.

Haben wir die 200 Adligen angesiedelt erhalten wir 30 Ruhm!

 

Der Überfall

 

Nach Beginn des dritten Bauabschnitts bietet uns Al Zahir einen weiteren Baumeister an, um den Dombau zu beschleunigen. Wir müssen ihm nur 20t Brot und 20t Leinenkutten bringen und das möglichst schnell. Denn je früher der Baumeister in Domstadt ist, desto schneller ist der Bau abgeschlossen.
Als Belohnung gibt es 20 Ruhm und 1 Orientalischen Baumeister

 

Vermisst

 

Während des 3. Bauabschnitts meldet sich Marie d'Artois: Sie bittet uns, eine vermisste Schiffsladung zu bergen und zu ihr zu bringen. Die Kiste treibt im äußersten Nordwesten (siehe Bild).

 

Die gesuchte Ladung

Als Belohnung erhalten wir 10 Ruhm und 1 "Meisterliche Glasbläserpfeife", die die Produktivität von Glasschmelzen um 25% steigert.

 

Wir brauchen Glas

 

Nachdem wir für Marie das wertvolle Treibgut geborgen haben ("Vermisst"), bekommen wir von Richard den Auftrag 5 Glasschmelzen zu errichten, damit ausreichend Glas für den letzten Bauabschnitt auf Lager ist.
Benötigt werden neben den Glasschmelzen 3 Quarzbrüche und 3 Waldglashütten. Sobald alle Glasschmelzen 50% Produktivität vorzuweisen haben, ist der Auftrag erledigt. Dafür gibt es 15 Ruhm.

 

Das letzte Aufgebot I

 

Kurz nach der Mission "Vermisst" bekommen wir einen weiteren Auftrag von Marie d'Artois. Sie will mit unserer Hilfe einen erneuten Angriff auf Kardinal Lucius wagen, braucht dafür aber 40t Seile, für die Schiffsproduktion. Glücklicherweise produzieren wir ja schon eine Weile Seile. Als Belohnung für die Lieferung erhalten wir 20 Ruhm!

 

Das letzte Aufgebot II

 

Haben wir die Seile an Marie geliefert bittet sie um 40t Waffen für ihre neuen Kriegsschiffe. Auch diese Waren produzieren wir schon eine Weile und somit ist der Auftrag schnell erledigt. Belohnung: 30 Ruhm!

 

Like Us

 

 

Werbung

Umfrage

Sollen mehr Browsergames aufgenommen werden?

Ja - 32%
nein - 68%

Gesamte Stimmen: 25
Die Umfrage wurde beendet