Login

Anno Media

Statistik

Besucher heute105
Besucher gestern264
Insgesamt834853

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Partner

 

seizewell.de

 

/theelderscrolls.info

 

spielefanpages.de

 

games-blog.de

 

Anno 1404 - Kampagne Kapitel II - Im Zeichen des Kreuzes

 

 

Hauptaufgaben

Nebenaufgaben

 

 

Versorgung des Kreuzfahrerheeres

 

Durch unsere Siedlung sind wir automatisch Vasall des Kaisers und damit Guy Forcas unterstellt. Wir müssen dieser düsteren Person also bei der Aushebung der Truppen behilflich sein.

Seine erste Forderung: 15t Fisch und 3t Most, die wir nach Tückingen (Insel im Westen) bringen sollen.

 

Das neue Markthaus

 

Zeitgleich meldet sich Lord Northburgh zu Wort: Er rät uns ein Markthaus zu errichten um Platz für die neuen Betriebe zu schaffen. Wir setzen das Gebäude in den Nordwesten der Insel (siehe Bild oben). Dort stören die Betriebe nicht beim weiteren Ausbau der Stadt.
Steht das Markthaus sollen wir einen Mosthof errichten. Diesen brauchen wir um den von Forcas geforderten Most herstellen zu können. Beim Bau achten wir darauf, dass die zukünftigen Felder nicht durch Hindernisse (Gebäude, Gewässer etc.) versperrt sind. Wir wollen schließlich maximale Produktivität erreichen.

 

Der Mosthof steht

 

Sobald der Mosthof stehträt uns Northburgh einen Blick in den neuen Betrieb zu werfen. Im Gebäudemenü wählen wir dann den Button "Anbauen" um die nötigen Felder anzulegen. Zum Abschluss bauen wir noch eine Straße vom Mosthof zum Markthaus.

TIP:
Man kann die Felder auch manuell setzen. Das spart später viel Platz.

Jetzt wo Most produziert wird könnten wir Guy Forcas beliefern. Zuerst kümmern wir uns aber um unsere Siedlung (Forcas kann warten). Wir bauen zahlreiche neue Bauernhäuser, solange sie im Bereich der Kapelle bleiben.

 

Alle können beten

 

Aber 200 Bauern reicht unsere Fischerhütte nicht mehr aus, um den Hunger der Bevölkerung zu stillen. Eine weitere muss also gebaut werden.

Durch die Versorgung mit Most können die Bauern nun zu Bürgern aufsteigen. Und genau das wollen wir, denn Bürger spülen mehr Gold in den Staatssäckel. Außerdem bekommen wir für den ersten Bürger 100 Ruhm von Lord Northburgh.
Der Aufstieg der Bauern ist aber nicht umsonst. Jedes Haus braucht 1t Holz und 1t Werkzeug um aufsteigen zu können. Unser Vorrat wird also schnell schrumpfen. Abhilfe schafft da Lord Northburgh, der uns in Domstadt Werkzeug verkauft.

 

Die Bauern steigen auf

 

Jetzt steigt die Bevölkerungsanzahl rasant an, denn hatten in einem Bauernhaus nur 8 Bauern platz, passen in ein Bürgerhaus bereits 15 Einwohner. Durch die zweite Fischerhütte ist für Nahrung gesorgt, aber der Most wird jetzt auch nicht mehr reichen. Ab 300 Einwohnern errichten wir also einen weiteren Mosthof. Unsere Bilanz sollte jetzt goldig aussehen!

 

Wir haben jetzt ein Dorf

 

Bei ca. 500 Einwohnern stoppen wir den Ausbau der Siedlung und stellen die Steuern auf "Glücklich". Einstellen könnt ihr das im Menü der Wohnhäuser oben rechts. Die erhöhten Steuereinnahmen bessern unsere Bilanz weiter auf.

HINWEIS:
Ab 355 Bürgern steigt der Status unserer Siedlung. Wir haben dann ein "Dorf"!
Geht mit den Steuererhöhungen nicht leichtfertig um: Sind sie zu hoch wird die Bevölkerung eure Siedlung verlassen. Neue Einwohner erhalten ihr nur in den grünen Bereichen "Euphorisch" und "Glücklich". Der gelbe Bereich "Ausgeglichen" ist der Grenzwert. Hier zieht niemand ein, aber auch niemand aus.

In weiser Voraussicht errichten wir noch 2 Hanfplantagen und 1 Webstube (die können wir jetzt bauen). Damit wird zum Einen das Bedürfnis der Bürger nach Kleidung gestillt, zum Anderen erhalten wir durch zufriedenere Bürger mehr Steuern.

 

Hanfproduktion

 

Jetzt wird es aber langsam Zeit Guy Forcas zu besuchen. Wir beladen unser Schiff mit 15t Fisch und 3t Most und bringen die Waren nach Tückingen. Der finster dreinblickende Forcas nimmt sie mürrisch an und gibt uns gleich zwei weitere Aufträge: 1 Brief für Marie d'Artois und eine Forderung von 5 Leinenkutten. Wir fangen erstmal mit dem Brief an. Forcas kann ruhig etwas warten.

Die Insel von Marie d'Artois liegt im Norden und ist schon wegen ihrer Größe kaum zu übersehen. Der Inhalt des Briefes lässt Marie vor Freude aufschreien. ANscheinend hat ihr der Kreuzzug zum Glücklichsein gefehlt. Fanatiker halt!

Sogleich schickt uns Marie zu Lord Northburgh, von dem wir eine Kiste mit neuen Waffen abholen sollen. Zeitgleich erhalten wir von Forcas den Nebenauftrag "Unfreiwillige Freiwillige"!
Die Waffenkiste bekommen wir in Steinbruck, der südlichen Insel von Richard. Die Kiste überbringen wir dann Maria, womit der Auftrag erledigt ist. Als Belohnung erhalten wir von der fanatischen Marie 5t Holz und 5t Werkzeug.
Doch kaum sind wir aus Maries Hafen ausgelaufen ruft sie um Hilfe: Auf dem Weg zu Forcas ist ihr Schiff auf ein Riff aufgelaufen und braucht nun dringend 10t Holz für die Reparatur.

 

Havarie

 

Also schnell Holz aus unserem Kontor geholt und zur Unglücksstelle geschippert. Der genaue Standort des havarierten Schiffes ist dabei zufallsgeneriert. Er wird aber auf der Minimap angezeigt.

Nun können wir uns wieder Guy Forcas und seinen Leinenkutten widmen, die wir ja schon eine Weile produzieren. Sollten unsere Lager trotzdem leer sein müssen wir 2 weitere Hanfplantagen nebst Webstube errichten. Optional können wir auch die Leinenkutten für die Bürger sperren, was aber Einbußen in unserer Bilanz nachsichziehen würde (wenn auch nur kurz). 1 Webstube reicht für 470 Bürger.
Haben wir 5t Leinenkutten an Forcas überbracht verlangt der arrogante Forcas nach 3t Seilen, für den Bau von Schiffen und Kriegsmaschinen. Als steter Ratgerber meldet sich Richard wieder zu Wort. Er rät uns eine Seilerei nebst Hanfplantage zu errichten. Denn die Seilerei benötigt Hanf für die Produktion.
Jetzt wird uns der Platz ausgehen, weshalb wir ein weiteres Markthaus errichten, um unseren Einfluss auf der Insel zu vergrößern. Im neu gewonnen Gebiet bauen wir dann 1 Hanfplantage und 1 Seilerei und verbinden alles mit Straßen.

 

Hanf und Seilerei

 

Sobald die geforderten Seile produziert sind können wir die Produktion von Hanfplantage und Seilerei einstellen (Schaltfläche oben rechts im Gebäudemenü). Das spart uns 50% der Unterhaltskosten.
Die Seile nimmt Forcas nur mit einem leichten Kopfnicken entgegen. Vielleicht hätten wir die Seile noch in tolles Geschenkpapier einwickeln sollen?

Nach der Seil-Lieferung trägt Forcas uns auf, einen Mönch für die Waffensegnung zu finden. Wer die Inselwelt schon etwas erkundet hat, hat sicher die kleine Insel im Norden entdeckt. Dort befindet sich das Kloster von Hilarius.Um aber an ihn heranzukommen müssen wir auf der Insel einen Kontor errichten. Dabei müssen wir aber darauf achten, dass der Einflussradius des Kontors bis zum Tor des Bergklosters reicht.

 

Auf dem Weg zum Kloster

 

Wir fahren also mit 3t Holz und 2t Werkzeug (für den Bau des Kontors) zu besagter Insel, errichten den Kontor und bauen eine Straße zwischen Kontor und Tor.

 

Der Weg ist frei

 

Bruder Hilarius begibt sich etwas zögernd zu unserem neuen Kontor. Von dort verladen wir ihn auf unser Schiff und bringen ihn zu Forcas.

TIP:
Im Bergkloster könnt ihr Werkzeug einkaufen

Mit der Ablieferung von Hilarius ist Kapitel 2 der Kampagne beendet. Erledigt vorher noch offene Aufträge oder schraubt weiter an eurer Metropole.
In der Endsequenz erhalten wir von Kardinal Lucius persönlich den Titel "Ritter vom Kreuz". Dieser Titel ist einer von 206 Erfolgen, die ihr in Anno 1404 erreichen könnt.

 

Die Kreuzschwimmer

 

Südlich von Guy Forcas' Insel entdecken wir zwei kleinere Inseln. Fahren wir zwischen ihnen beiden durch erhalten wir von Guy Forcas den Auftrag 5 Deserteure zu finden. Suchen brauchen wir nicht lange, denn sie schwimmen im Wasser als Schiffbrüchige in der Nähe (werden auf der Minimap angezeigt). Wir nehmen sie an Bord und bringen sie zurück zu Forcas.

 

Unfreiwillige Freiwillige

 

Diesen Auftrag erhalten wir von Guy Forcas nachdem wir den Brief an Marie d'Artois überbracht haben. Unser "Vorgesetzter" verlangt, dass wir 10 Ritter in unserer Siedlung rekrutieren.
Jetzt nicht verzweifeln: Der Auftrag ist recht simpel: Zoomt nah an eure Siedlung heran und sucht zwischen den Häusern nach blau leuchtenden Rittern. Dreht auch die Kamera um verborgene Gassen einsehen zu können. Die Ritter halten sich nur im Wohnvuertel auf. Bei den Betrieben braucht ihr nicht zu suchen. Habt ihr einen gefunden braucht ihr ihn nur anzuklicken und schon wird er in unseren Kontor gebracht.

 

Ein Ritter wurde gefunden

 

Sind alle 10 Ritter gefunden brauchen wir nur noch in unseren Kontor zu gehen und die Rekruten auf unser Schiff verladen. Dann bringen wir sie zu Guy Forcas nach Tückingen. Natürlich nörgelt er über unsere Ritter. Was habt ihr erwartet.

 

Die Ritter werden verladen

 

Das Festmahl

 

Diesen Auftrag erhalten wir von Lord Northburgh wenn wir auf den Kontor von Steinbruck(Insel im Süden) klicken. Wann genau wir den Auftrag erhalten können ist unklar. Definitiv aber nach der Lieferung der Ritter (Auftrag "Unfreiwillige Freiwillige").
Richard benötigt 10t Fisch für seine Arbeiter in Steinbruck. Eine Belohnung verspricht er uns auch gleich. Leicht gierig bringen wir ihm den Fisch (zum Kontor in Steinbruck) und streichen die Belohnung ein.

Belohnung:15t Holz, 10t Werkzeug

 

Like Us

 

 

Werbung

Umfrage

Sollen mehr Browsergames aufgenommen werden?

Ja - 32%
nein - 68%

Gesamte Stimmen: 25
Die Umfrage wurde beendet